St. Johannis Soltau (ev.-luth.)

Herzlich willkommen! Bei uns finden sie gute Gottesdienste, Seelsorge, Angebote für Kinder und Jugendliche und eine besonders lebendige Kirchenmusik!

1535667260.xs_thumb-

Laubharken am 24.11.2018 ab 09:00 Uhr

Die Blätter fliegen zwar schon seit ein paar Tagen ordentlich durch die Gegend. Doch wir warten lieber noch ein bisschen ab, bevor wir uns die große Mühe machen und das Laub zusammensammeln.
Dafür bitten wir Sie um Ihre Mithilfe.
Am Samstag, den 24.11. ist es wieder soweit. Wir wollen dann, wie jedes Jahr, mit vereinten Kräften dem Laub im Kirchgarten "an den Kragen gehen".
Um 09:00 Uhr geht es los. Gegen 12:00 Uhr werden wir die Arbeit mit einem gemeinsamen Mittagessen beenden.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in diesem Jahr beim Laubharken unterstützen.
Es wäre schön, wenn Sie eigenes Arbeitsgerät mitbringen. Doch auch vor Ort stehen einige Laubkratzer und Harken bereit.

Dann sehen wir uns am 24.11.!

1535667260.xs_thumb-

Ein Küster hat auch mal sonntags frei!

Unsere neuen Ehrenamtlichen-Koordinatoren, Ilse Cohrs und Bernd Goldbeck, hatten in der „Sommer-Glocke“ einen Aufruf gestartet, um weitere ehrenamtliche Küster für die Vertretung zu gewinnen.
4 Ehrenamtliche waren der Einladung gefolgt und bekamen am letzten Wochenende durch Jürgen Dreyer eine Einführung in den Ablauf und die Aufgaben, die rund um einen Gottesdienst zu erfüllen sind.
Ein ganze DIN A4-Seite an Aufgaben ist zu bedenken. Doch dank der gut vorbereiteten Checkliste, nach der man sich einfach Punkt-für-Punkt richten muss, kann im Grunde gar nichts vergessen werden.

Am Sonntag trafen wir uns dann zur Generalprobe, einem Gottesdienst, in dem 2 Taufen gefeiert wurden.
(Hier bitte beachten, dass das Taufwasser auch wohltemperiert ist :o) )

Es hat Spaß gemacht und ich habe so die Kirche noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel gesehen.

Vielleicht haben Sie ja auch Lust, die Kirche auf diese Weise kennenzulernen und zu unterstützen.
Gerne können Sie sich bei Ilse Cohrs (05191-14925, ilse.cohrs1@ewetel.net) oder bei Bernd Goldbeck (05191-12181, bernd.goldbeck@t-online.de) melden.

1438850841.xs_thumb-

Besuch im Kindergottesdienst

Gestern waren die kleinen "Sockenmonster" zu Besuch beim KiGo. Und am Ende waren es sogar noch mehr, denn jedes Kind dürfte sich sein eigenes friedliches "Sockenmosnter" basteln.
1542637374.medium_hor

Bild: Iris Henkel

1518695027.xs_thumb-
Study the Spirit:  Diakon/in, Religionslehrer/in  oder Pastor/in werden? Würde das zu dir passen? Dazu gibt es super Angebote der Landeskirche, das herauszufinden; z.B. vom 30.1.2019 bis zum 1.02. im Evangelischen Jugendhof Sachsenhain in Verden. Alle weiteren Infos im LINK https://www.theologie-studieren.de/service/veranstaltungen/study-the-spirit
Dokument: Study_the_Spirit.pdf (PDF)
1438850841.xs_thumb-

Kindergottesdienst zum Thema Barmherzigkeit

Ein kleiner Blick in den Kindergottesdienst vom Sonntag, den 11. November 2018. Die Kinder haben sich mit Michel aus Lönneberga beschäftigt und erlebt, wie er für die Armen den Tisch gedeckt hat.
1542103648.medium

Bild: Tabitha Bastek

1535667260.xs_thumb-

Glockengeläut der St. Johanniskirche

Heute habe ich eine ganz tolle Audio-Datei erhalten. Beim Hören bekam ich eine richtige Gänsehaut.
Es ist das Glockengeläut der St. Johanniskirche, aufgenommen von Horst Wundschuh in den 70er Jahren.
Es sind zwar stolze 7 Minuten, aber einfach mal die Augen zumachen und genießen.
1535667260.xs_thumb-

Orientalische Nacht - Musik und Märchen

Wann?
17.11.2018, 19:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Heidekreis Musikschule
Viele haben es beim Lichterfest im September gesehen und gehört und fanden es wunderschön. Nun gibt es die Gelegenheit, noch einmal bei einem etwas veränderten Programm daran teilzuhaben.
Die Heidekreis Musikschule präsentiert eine "Orientalische Nacht", in der arabische Märchenklassiker von Michael Boltz gelesen werden, umrahmt von orientalischer Musik, gespielt von einem Jazz-Ensemble zusammen mit dem syrischen Oud-Spieler Maan Sour.

Sie sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
Wo?
St. Johanniskirche Soltau
Bahnhofstraße 13
29614 Soltau
1535667260.xs_thumb-
Es ist mal wieder Zeit für ein neues "altes" Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch.
Eines der schönsten Lieder, finde ich: "Großer Gott, wir loben Dich".
Am besten klingt es, wenn es vom Posaunenchor gespielt wird.

Evangelisches Gesangbuch, Lied 331

(Text: Ignaz Franz 1768 nach dem »Te Deum laudamus« 4. Jh.,
Melodie: Lüneburg 1668, Wien um 1776, Leipzig 1819)


1. Großer Gott, wir loben dich,
Herr, wir preisen deine Stärke.
Vor dir neigt die Erde sich
und bewundert deine Werke.
Wie du warst vor aller Zeit,
so bleibst du in Ewigkeit.

2. Alles, was dich preisen kann,
Cherubim und Seraphinen,
stimmen dir ein Loblied an,
alle Engel, die dir dienen,
rufen dir stets ohne Ruh:
»Heilig, heilig, heilig!« zu.

3. Heilig, Herr Gott Zebaoth!
Heilig, Herr der Himmelsheere!
Starker Helfer in der Not!
Himmel, Erde, Luft und Meere
sind erfüllt von deinem Ruhm;
alles ist dein Eigentum.

5. Dich, Gott Vater auf dem Thron,
loben Große, loben Kleine.
Deinem eingebornen Sohn
singt die heilige Gemeinde,
und sie ehrt den Heilgen Geist,
der uns seinen Trost erweist.

7. Durch dich steht das Himmelstor
allen, welche glauben, offen;
du stellst uns dem Vater vor,
wenn wir kindlich auf dich hoffen;
du wirst kommen zum Gericht,
wenn der letzte Tag anbricht.

10. Alle Tage wollen wir
dich und deinen Namen preisen
und zu allen Zeiten dir
Ehre, Lob und Dank erweisen.
Rett aus Sünden, rett aus Tod,
sei uns gnädig, Herre Gott!

1535667260.xs_thumb-

KV-Klausur in Hermannsburg

Von Freitag 19.10. bis Sonntag 22.10.2018 waren wir mit dem Kirchenvorstand zur KV-Klausur im Evangelischen Bildungszentrum Hermannsburg (https://www.bildung-voller-leben.de/)

Da wir noch eine ziemlich neu zusammengestellte Gruppe sind, war dieses Wochenende die ideale Gelegenheit, uns auch außerhalb der monatlich stattfindenden Sitzungen sowie anderer Veranstaltungen persönlicher kennenzulernen.
Es war Zeit dafür, Abläufe und Hintergründe zu erläutern, die uns „Neuen“ doch noch recht unbekannt sind.

Danach ging es aber ins „Eingemachte“: Welche Projekte, Aufgaben liegen an? Welche Zeiträume müssen dabei betrachtet werden? Was ist schnell umzusetzen, was braucht mehr (wesentlich mehr) Zeit?
Jeder Ausschuss stellte seine „Baustellen“ vor. Und die anderen konnten ergänzen und auch Ihre Ansichten dazu äußern. So kam eine große Anzahl an bereits bestehenden sowie zukünftigen „Baustellen“ zusammen.

Darauf folgte eine kreative Phase: Jedes Mitglied konnte mit Punkten seine persönliche Wichtigkeit und Dringlichkeit der einzelnen Projekte beurteilen.
Eine sehr hilfreiche Methode, um die vielen „Baustellen“ schon einmal grob in eine Ordnung zu bringen, evtl. auch Abläufe zeitlich zu sortieren.
Erste Projektpläne wurden erstellt, Aufgaben verteilt und Verantwortliche benannt. Auch was sonst noch speziell bei dieser „Baustelle“ zu beachten ist, haben wir für diese dann erarbeitet.

Schmunzeln mussten wir, als am Samstag die morgendliche Andacht in der Kapelle des Bildungszentrums zufällig auch das Thema „Baustelle“ behandelte. Wie abgesprochen :o)


1541106305.medium_hor

Bild: Carsten Mork

1535667260.xs_thumb-

Radiogottesdienst aus der St. Peter-Paul-Kirche,  Hermannsburg

Am Sonntag, den 28.10.2018 um 10:00 Uhr wird ein Radiogottesdienst aus der St. Peter-Paul-Kirche bei NDR Info und WDR 5 übertragen.
Anlass ist der Männersonntag.
Den Gottesdienst gestalten Männer aus der Gemeinde gemeinsam mit einem Team der Landeskirchlichen Männerarbeit.
Zu dem Thema "Bewegte Zeiten - Das Gute behaltet!" wird Landesmännerpastor Henning Busse die Predigt halten.

Vielleicht haben Sie ja Lust, mal wieder Kirche im Radio zu erleben!

1535667260.xs_thumb-
Im letzten Gottesdienst haben wir wieder ein schönes Lied gesungen.
Natürlich klingt es mit Orgelbegleitung wesentlich imposanter als wenn man alleine singt.
Doch vielleicht haben Sie trotzdem Lust dazu.
Und falls die Melodie nicht bekannt ist, liefere ich sie hier gleich mit.

Evangelisches Gesangbuch, Lied Nr. 504,

(Text: Joachim Neander 1680, Melodie: Georg Christoph Strattner 1691)

1. Himmel, Erde, Luft und Meer
zeugen von des Schöpfers Ehr;
meine Seele, singe du,
bring auch jetzt dein Lob herzu.

2. Seht das große Sonnenlicht,
wie es durch die Wolken bricht;
auch der Mond, der Sterne Pracht
jauchzen Gott bei stiller Nacht.

3. Seht, wie Gott der Erde Ball
hat gezieret überall.
Wälder, Felder, jedes Tier
zeigen Gottes Finger hier.

4. Seht, wie fliegt der Vögel Schar
in den Lüften Paar bei Paar.
Blitz und Donner, Hagel, Wind
seines Willens Diener sind.

5. Seht der Wasserwellen Lauf,
wie sie steigen ab und auf;
von der Quelle bis zum Meer
rauschen sie des Schöpfers Ehr.

6. Ach mein Gott, wie wunderbar
stellst du dich der Seele dar!
Drücke stets in meinen Sinn,
was du bist und was ich bin.


Weitere Posts anzeigen